Ganztagsgruppe

 

Liebe Eltern, Geschwister, Großeltern, liebe Leser,Liebe Eltern, Geschwister, Großeltern, liebe Leser,die orangene Gruppe des St. Hedwig- Kindergartens möchte sich hier einmal etwas ausführlicher vorstellen:

 

 

Foto unserer Gruppe folgt.

 

 

Seit August 2017, also im neuen Kindergartenjahr, sind wir eine Ganztagsgruppe mit 25 Kindern. Das bedeutet eine Betreuungszeit von 8.00 – 16.00 Uhr (Ausnahme Früh- bzw. Spätdienst) und schließt täglich ein leckeres, gesundes Mittagessen ein.Unsere Kleinsten lernen hier schon richtig viel und meistern den Vormittag ganz toll. Nach dem Mittagessen finden sie ein wenig Entspannung in der Traumstunde, begleitet von Geschichten und leiser Musik. Erfrischt und voller Energie starten wir dann in die zweite Runde!Die zukünftigen Schulkinder, unsere Großen, ziehen sich schwer beladen mit Ordnern, Stiften, Arbeitsblättern und Spielen einmal wöchentlich in den schönen, lichtdurchfluteten Wintergarten zurück und werden Schritt für Schritt fit gemacht für ihren nächsten großen Lebensabschnitt – die Grundschule! Ein jeder Tag mit einer Gruppe von 25 wissbegierigen, aufgeweckten, wuselnden, fröhlichen, quasselnden Kindern bedarf natürlich einer gewissen Struktur: Im Morgenkreis besprechen wir Wichtiges für den Tag, singen Lieder, machen Fingerspiele, reden über das Wetter, entscheiden, was wetterbedingt angezogen wird und vieles mehr… All das wird wohl angeleitet durch Erzieher, aber die Kinder entscheiden (fast) alles mit! Eine großartige Leistung! Anschließend verbringen wir die Zeit draußen oder drinnen: wir turnen oder basteln, singen oder spielen, lesen oder puzzeln, toben oder bauen.Neben dem alltäglichen Geschehen ist uns die alltagsintigrierte Sprache wichtig. In unserer Gruppe gibt es das ganze Jahr über kleinere oder größere Projekte, die inhaltlich beispielsweise mit der Jahreszeit,  kirchlichen  oder weltlichen Feiertagen (z. B. Ostern, Weihnachten, Karneval – dann gruppenübergreifend) oder der Gesundheit zu tun haben.

 

 

In den kommenden Wochen haben wir uns für das Projekt „Zahngesundheit“ entschieden. Ein wichtiges Thema, für dessen Durchführung uns dankenswerter das

Gesundheitsamt der Stadt Salzgitter mit verschiedenen Materialien unterstützt. So werden wir in der nächsten Zeit viel über „Karius und Baktus“ lesen, lustige Lieder singen, spielerisch unser Wissen über gesunde Ernährung erweitern und mit hoffentlich viel Spaß und Erfolg die Zähne des Salzgitter-Pferdes „Emil“ und auch unsere eigenen Zähne putzen und pflegen!

 

Foto von unserem Besucher – „Emil“ Wer ist denn Emil? Hat Ihn schon jemand entdeckt?

 

Den Abschluss unseres Projektes „Zahngesundheit“ bildet ein gemeinsamer Besuch einer Zahnarztpraxis. Dort werden wir die Räume, den großen Zahnarztstuhl, die kleinen Spiegel und winzigen Bohrer einfach mal erkunden können,  ohne dass ein eigener Zahn wackelt oder wehtut!Freuen Sie sich auf mehr Informationen und Geschichten, die Ihre Kinder Ihnen bestimmt erzählen!